Schlagwort: France

  • Tag 16: Beau­vais – Paris (- Wien)

    Tag 16: Beau­vais – Paris (- Wien)

    Nach­trag zur Rei­se: wir sind natür­lich auch wie­der nach Hau­se gefah­ren, aber nach die­ser Fahrt hat es uns wirk­lich nicht mehr gefreut gleich den Blog­post zu machen. Und wenn mans nicht sofort macht, dann bleibt sowas gern lie­gen. Aber jetzt ists abge­le­gen genug. Also, wie gings wei­ter? Mit dem Zug nach Paris Gare du Nord. Ist…

    [mehr]

  • Tag 15: Ami­ens – Beauvais

    Tag 15: Ami­ens – Beauvais

    Ami­ens – Beau­vais, das ist eigent­lich gelo­gen. In Wahr­heit war es nur ein ein­zi­ger Kilo­me­ter, den Rest des Tages haben wir mit War­ten zuge­bracht. Mit War­ten auf den Covid-Test, mit War­ten auf den Zeit­punkt als wir aus dem Hotel muss­ten, mit War­ten auf den Zug, mit War­ten im Zug und dann wie­der mit War­ten auf…

    [mehr]

  • Tag 14: Arras – Amiens

    Tag 14: Arras – Amiens

    Nach Wind vor­ges­tern und Regen ges­tern gibt es heu­te das bes­te aus bei­den Wel­ten: Wind und Regen abwech­selnd mit ein paar Son­nen­strah­len oder wie man in der nahen Nor­man­die sagt: “il fait beau cinq fois par jour” – es hat dort nicht nur kein schlech­tes Wet­ter, es ist sogar fünf mal am Tag schön. Zwi­schen…

    [mehr]

  • Tag 13: Arras – Lewar­de – Arras

    Tag 13: Arras – Lewar­de – Arras

    “Wenn euch die Geschich­te des Koh­le­berg­baus inter­es­siert, müsst ihr nach Lewar­de”, hat unse­re Füh­re­rin durch den Grand Hor­nu gesagt, “dort haben sie sogar einen Schacht!” Le-wa? Le-wie? Wir krie­gen einen Zet­tel mit dem Orts­na­men in Block­buch­sta­ben und sehen, dass Lewar­de qua­si auf unse­rem Weg nach Paris liegt, wenn man den Weg über Arras füh­ren lässt.…

    [mehr]

  • Tag 12: Kor­tri­jk – Arras

    Tag 12: Kor­tri­jk – Arras

    Der gemüt­li­che Teil der Rei­se ist jetzt zu Ende, denn wir müs­sen bis Sonn­tag nach Paris, das von uns aus im Süd­wes­ten liegt. Von Süd­west bis West kommt jetzt auch der Wind und der hat es in sich, denn der Wind ist nicht nur der Berg der Frie­sen und Nie­der­län­der son­dern offen­bar auch der der…

    [mehr]

  • Tag 9: Four­mies – Le Grand Hor­nu – Mons

    Tag 9: Four­mies – Le Grand Hor­nu – Mons

    Die 60er und 70er Jah­re waren eine schwe­re Zeit für alte Fabriks­ge­bäu­de, Berg­wer­ke und ande­re frü­he Indus­trie­denk­mä­ler. Oft stan­den sie der neu­en Welt des Kon­sums mit ihren Stras­sen und Ein­kaufs­zen­ten im Wege und wur­den abge­ris­sen – hät­ten sie nur ein paar Jah­re län­ger exis­tiert, wären sie viel­fach wich­ti­ge Denk­mä­ler ihrer Epo­che gewor­den. Auch der Grand…

    [mehr]

  • Tag 8: Char­le­ville-Méziè­res – Fourmies

    Tag 8: Char­le­ville-Méziè­res – Fourmies

    Heu­te ver­las­sen wir die Flüs­se und fah­ren quer durchs Land auf den in Frank­reich glück­li­cher­wei­se so zahl­rei­chen völ­lig unwich­ti­gen, aber meist recht gut erhal­te­nen Neben­stras­sen. Es geht ein paar Hügel rauf, ein paar wie­der run­ter, ins­ge­samt aber gehen wir es wie­der gemüt­lich an, denn das Schla­fen auf der nicht vom DVD-gros­sen Häma­tom bedeck­ten Sei­te hat…

    [mehr]

  • Tag 7: Hay­bes – Charleville-Mézières

    Tag 7: Hay­bes – Charleville-Mézières

    In den Arden­nen dürf­te es wirk­lich sehr hüb­sche Renn­rad­stre­cken geben, aber wir haben heu­te nur ein ganz kur­zes Stück zum Gus­to machen gese­hen, mehr ist ja lei­der bei mir im Moment nicht drin. Die Maas ent­lang bis Char­le­ville-Méziè­res ist ein wenig gar kurz, des­halb sind wir in eines der Sei­ten­tä­ler abge­bo­gen, das der Semois, die…

    [mehr]

  • Tag 6: Namur – Haybes

    Tag 6: Namur – Haybes

    Hier in der Gegend von Hay­bes, im Depar­te­ment Arden­nes, unweit der bel­gi­schen Gren­ze, wur­de frü­her Schie­fer abge­baut, der Berg­bau wur­de aber gegen Anfang des 20. Jhdts ein­ge­stellt. Wann genau das gesche­hen ist, weiss man aber nicht, weil das Archiv der Stadt 1914 ver­lo­ren gegan­gen ist. Das steht so auf einem der zahl­rei­chen his­to­ri­schen Schil­der, die…

    [mehr]