Tag 2: Linz – Aigen-Schlägl

Prost!

In der Anfahrt nach Stift Schlägl kommt uns die Gegend sehr bekannt vor: die Lage im Tal, in einer abge­le­ge­nen Gegend, am Was­ser – das ken­nen wir doch von den Zis­ter­zi­en­ser­stif­ten, die wir in den letz­ten Urlau­ben gese­hen haben! Und tat­säch­lich: Stift Schlägl ist eine Zis­ter­zi­en­ser-Grün­dung, wur­de aber schon nach weni­gen Jah­ren wie­der auf­ge­ge­ben und als Prä­mons­tra­ten­ser­stift neu gegründet.

Bier moch­ten die Her­ren Geist­li­chen wohl alle und wegen des Biers sind auch wir hier. Ich muss hier mal was fest­hal­ten: ich ver­ste­he es nicht, wie man mit Bier im Magen bzw. im Blut­kreis­lauf noch mit dem Rad fah­ren kann. Wir kön­nen das beur­tei­len, wir hat­ten schliess­lich 4 pro Per­son und die letz­ten 60 Höhen­me­ter zum Bahn­hof waren ein wenig zach. Damit hier kein fal­scher Ein­druck ent­steht: es gibt hier Kost­glä­ser von 0.1 l und wir haben ein bis­serl durch­pro­biert und somit die Pro­mil­le­gren­ze sicher nicht erreicht. Mit grös­se­ren Glä­sern kann man wohl nur noch E‑Bike fahren.

Die Stre­cke: die Donau ent­lang Aschach, dort mit einer Wes­pe um den Zwetsch­ken­fleck gestrit­ten.. Dann nach Ober­mühl, das Tal der klei­nen Mühl rauf nach Rohr­bach und über den Berg nach Schlägl. Run­ter geht es im Tal der gros­sen Mühl, aber mit einer 5047 auf klas­si­schen braun gewür­fel­ten Sit­zen. Für die gera­de ein­mal 58 Kilo­me­ter quiet­schen wir 1.5 Stun­den lang um die Kur­ven. Eine net­te kur­ze Run­de nach der gest­ri­gen etwas längeren.

Die Fotos

Die Stre­cke

Total distance: 79.83 km
Max ele­va­ti­on: 686 m
Min ele­va­ti­on: 260 m
Total clim­bing: 854 m
Total descent: ‑577 m
Total time: 06:47:32
Down­load file: activity_9396185384.gpx

Leave a Reply