Tag 18: Lip­tovs­ký Miku­láš – Žilina

Eigent­lich klang die Etap­pe ja ganz ein­fach. Knapp 100km haupt­säch­lich berg­ab ent­lang der Váh. Die meis­te Zeit war es auch ganz gut zu fah­ren. Aller­dings hat­te die Geschich­te einen Haken: rund 30km auf der I/18. Dort wo es eine par­al­le­le Auto­bahn (D1) gibt ist es auch noch mehr oder weni­ger OK zu fah­ren. Nur die ist noch nicht über­all fer­tig und so gibt es 2 Abschnit­te mit LKWs und gene­rell viel Ver­kehr. Das war ziem­lich unlus­tig und wir waren ziem­lich froh, den Teil hin­ter uns gebracht zu haben. Emp­feh­lung an Nach­ah­mer: Don’t do that.

Umso ange­neh­mer waren die letz­ten 15km nach Žili­na auf einem gut genutz­ten Rad­weg. Über­haupt fällt auf, dass auch hier wie­der viel Rad gefah­ren wird. Auch die Stadt selbst ist im Zen­trum reno­viert und der Ver­kehr muss drau­ßen blei­ben. Und am Abend ist erst­mals seit Košice auch wie­der drau­ßen essen angesagt.

Die Fotos

Die Stre­cke

Total distance: 98.46 km
Max ele­va­ti­on: 632 m
Min ele­va­ti­on: 332 m
Total clim­bing: 827 m
Total descent: ‑1050 m
Total time: 06:19:59

Leave a Reply