Wien – Břeclav

Wenn sich das Eis nicht ausgeht, bleibt nur Kofola im Zug

Wenn man bei Unte­rol­bern­dorf nicht unter der Bahn durch­fährt, son­dern noch ein Stück gera­de auf der Bun­des­stra­ße und dann rechts abbiegt, kriegt man Wein­vier­tel, wie man es sich vor­stellt: hüge­lig, wel­lig, ein wenig Gra­vel, wenig befah­re­ne Stras­serln, Grup­pen von E‑Bike-Fah­ren­den, unspek­ta­ku­lä­re Abfahr­ten und Aus­sich­ten auf klei­ne Orte und auf die Ener­gie­wen­de. Auch so kommt man nach Mistelbach.

Nach­dem wir der­zeit ja Betreu­ungs­pflich­ten haben und der Fahr­plan am Fei­er­tag kei­nen Zug um 17:27 in Bře­clav vor­sieht, war die zwei­te Hälf­te der kur­zen Aus­fahrt eine Art Paar-Zeit­fah­ren. Wir habens tat­säch­lich geschafft den Zug um 16:27 zu krie­gen und das Eis spä­ter am Abend in Wien nachgeholt.

Die Fotos

Die Stre­cke

Total distance: 94.96 km
Max ele­va­ti­on: 285 m
Min ele­va­ti­on: 153 m
Total clim­bing: 685 m
Total descent: ‑682 m
Total time: 05:09:52
Down­load file: 521-Activity_2022-06–16_11-11_46443795.gpx

Leave a Reply