Kategorie: Radausflug

  • Wien – Payerbach

    Wien – Payerbach

    Wir haben in den letz­ten Tagen rund 550 km auf dem Rad zurück­ge­legt und rund 2000 Höhen­me­ter. Da wäre sich heu­te Abend ein Sprizz am Strand von Gra­do aus­ge­gan­gen, wenn wir es drauf ange­legt hät­ten. Aber wir sind ja noch nicht auf Urlaub und des­halb gibt der­zeit noch die Werk­tags­kost: Nie­der­ös­ter­reich, Bur­gen­land, Ungarn und was…

    [mehr]

  • Wien – Győr

    Wien – Győr

    Heu­te mal auf einem ande­ren Weg als dem übli­chen Rad­weg nach Győr. Bei Andau über die Gren­ze, und dann durchs Hin­ter­land, das hier ganz schön länd­lich ist, Moson­ma­gyaró­vár gross­zü­gig umfah­ren, und von West kom­mend nach Győr und schnur­stracks zum Bahn­hof. Und was soll man sagen? Nun ja, wir haben einen Grund­satz: nach Ungarn nur mit…

    [mehr]

  • Wien – Kős­zeg – Szombathely

    Wien – Kős­zeg – Szombathely

    Auf dem Bahn­steig steht er, weiss und rot leuch­tend in der Dun­kel­heit, doch war­um steht er gera­de hier? War­um hat die Sta­ti­on Pra­ter­kai, sor­ry, Wien Pra­ter­kai, einen Sel­ec­ta Auto­ma­ten? Eine Hal­te­stel­le, an der noch nicht ein­mal wirk­lich etwas ste­hen bleibt und wenn, dann nur für Men­schen, die dort ohne­hin woh­nen oder arbei­ten, die sich also…

    [mehr]

  • Wien – Aspang-Markt

    Wien – Aspang-Markt

    Dem Eis­ver­käu­fer reichts: „Könnts ihr Kin­der a bissl lei­ser sein? So kann i nix arbei­ten!“. Das Macht­wort zeigt Wir­kung, auf ein­mal kann man in der Schlan­ge ein Plas­tikeis­löf­ferl fal­len hören. So ein Eis­ver­käu­fer ist halt auch eine Respekts­per­son. Jetzt ver­steht er auch die Bestel­lung des Man­nes in der Rei­he vor mir, der mit Ehe­frau und…

    [mehr]

  • Wien – Břeclav

    Wien – Břeclav

    Ich brau­che ein Paar neue Schu­he, Rad­schu­he um genau zu sein. Die, die ich habe sind zwar bes­tens in Schuss, halb­wegs ansehn­lich und som­mer­taug­lich, aber ich kann damit nicht auf Kopf­stein­pflas­ter gehen. Das wie­der liegt dar­an, dass der Kunst­stoff­teil der Soh­le am Pedal gekratzt hat und ich mich so lan­ge über das ent­ste­hen­de Geräusch beschwert…

    [mehr]

  • Wien – Szombathely

    Wien – Szombathely

    Hin­ter Fer­tőd beginnt für uns Neu­land. Das sieht aller­dings nicht viel anders aus als der schon bekann­te Teil der heu­ti­gen Stre­cke, nur noch grü­ner und ohne See. Die Far­be Grün steht der mehr oder min­der fla­chen Land­schaft aus­ser­or­dent­lich gut, gera­de jetzt, wo es noch so ein fri­sches, früh­lings­haf­tes Grün ist, in das sich Fel­der, Wein­re­ben…

    [mehr]

  • Wien – Krems an der Donau

    Wien – Krems an der Donau

    Heu­te haben wir eine ande­re Sai­son eröff­net: Die der After­work-Aus­fahr­ten. Wind-bedingt sind wir auf bekann­ten Wegen mit dem Son­nen­un­ter­gang in Krems gelan­det. Dort fah­ren prak­ti­scher­wei­se auch noch alle 30 Minu­ten Züge nach Wien. Sonst gibt es nichts zu berich­ten, aber ein paar Fotos sind es doch geworden.

    [mehr]

  • Wien – Znojmo

    Wien – Znojmo

    Schon von wei­tem hört man die Blas­mu­sik und dann sieht man auch schon das Blau­licht des Poli­zei­wa­gens, der den Zug beglei­tet. Die Musik vor­an, dann kom­men die Fah­nen­trä­ger, die sich heu­te nicht beson­ders abmü­hen müs­sen damit ihre Fah­nen ordent­lich flat­tern, der Wind über­nimmt das für sie. Rote Fah­nen, rot-weiss-rote und auch die drei Pfei­le sind…

    [mehr]

  • Wien – Znojmo

    Wien – Znojmo

    „Wo kann man denn in Znoj­mo gut auf ein Bier gehen?“ wur­den wir ges­tern auf der Geburts­tags­fei­er gefragt. „Wo gibts in Tsche­chi­en KEIN Bier?“ haben wir uns nicht getraut zu ant­wor­ten. Also lau­te­te unse­re Aus­kunft, dass es an der Tank­stel­le im Zen­trum gutes loka­les Bier gäbe. Das stimmt auch, wur­de aber nicht mit so viel…

    [mehr]

  • Eggen­burg – Sto­cker­au (- Wien)

    Eggen­burg – Sto­cker­au (- Wien)

    Wir sind fau­le Hun­de, die am Wochen­en­de nicht ger­ne früh auf­ste­hen. Unter der Woche eigent­lich auch nicht, aber da lässt es sich lei­der nicht ver­mei­den. Die­se unse­re Lang­schläf­rig­keit set­zen wir als bekannt vor­aus. Wenn man aber nicht immer nur die glei­chen paar Run­den um Wien dre­hen will, dann braucht man ein Ver­kehrs­mit­tel, das Räder und…

    [mehr]

  • Tag 4: Regens­burg – Passau

    Tag 4: Regens­burg – Passau

    Es ist jetzt fast 14 Jah­re her, dass wir beschlos­sen haben eine neue Art von Urlaub aus­zu­pro­bie­ren und mit dem Rad von der Quel­le der Donau (oder was wir damals dafür gehal­ten haben, denn nach Furt­wan­gen hät­ten uns damals nur 10 Pfer­de gebracht. Oder auch eines, Haupt­sa­che nicht sel­ber fah­ren müs­sen) nach Wien zu fah­ren.…

    [mehr]

  • Tag 3: Nürn­berg – Regensburg

    Tag 3: Nürn­berg – Regensburg

    Wenn man von Nürn­berg nach Regens­burg mit dem Rad fah­ren will, gibt es meh­re­re mög­li­che Stre­cken. Die eine führt durch das Alt­mühl­tal und ent­lang des Rhein-Main-Donau-Kanals nach Kehl­heim, wo man nur noch in die rich­ti­ge Rich­tung die Donau ent­lang fah­ren muss um nach Regens­burg zu kom­men. Die ande­re Sre­cke geht wei­ter öst­lich über die angeb­lich…

    [mehr]