Schlagwort: Wachau

  • Tag 1: Wien – Linz

    Tag 1: Wien – Linz

    Nach 230 km will ich Bier und Schlaf. Der Text ent­fällt daher heu­te. Fotos gibt es aber.

    [mehr]

  • Wien – Pöch­larn (- Linz)

    Wien – Pöch­larn (- Linz)

    Am Bahn­hof King’s Cross fah­ren am Bahn­steig 9 3/4 die Züge nach Hog­warts ab. Das ist all­ge­mein bekannt. Weni­ger bekannt ist, dass auch Amstet­ten über so einen ver­bor­ge­nen Bahn­steig ver­fügt. Hier fährt zwi­schen Bahn­steig 4 und 5 der R 53 nach St. Valen­tin, doch damit die Mug­gels ihn nicht so leicht fin­den, heißt er nicht…

    [mehr]

  • Tag 4: Gars­ten – Krems (Häfn-Tour)

    Tag 4: Gars­ten – Krems (Häfn-Tour)

    Mit dem Rad die Enns berg­auf wäre das Pro­gramm gewe­sen, dann rüber nach Nie­der­ös­ter­reich und ent­we­der über Lunz und sei­nen See oder das Ybbs­t­al nach Amstet­ten. Hat auch gut ange­fan­gen, das Enns­tal und sein Rad­weg gehö­ren näm­lich zu den male­ri­sche­ren Ecken Ober­ös­ter­reichs. Eine wenig befah­re­ne Neben­bahn führt durch das enge Tal wie von einem Modell­bau­er…

    [mehr]

  • Wien – Amstet­ten (- Linz)

    Wien – Amstet­ten (- Linz)

    Der Plan für das Wochen­en­de: Pro­be­ur­laub. Nicht für uns, denn wie Urlaub geht, wis­sen wir ganz gut. Aber unse­re bei­den neu­en Kat­zen waren noch nie allei­ne, seit sie bei uns sind. Des­halb gilt es zu schau­en, ob sie das allei­ne mit Betreu­ung schaf­fen ohne zu ver­hun­gern oder das Haus zu ver­wüs­ten.Ziel der Pro­be war ein…

    [mehr]

  • Tag 4: Linz – Krems

    Tag 4: Linz – Krems

    Das Wet­ter heu­te war ide­al: da hat sich eine län­ge­re Tour förm­lich auf­ge­drängt. Also haben wir uns nach den Früh­stück auf gemacht und sind ent­lang der Donau Rich­tung Wien gefah­ren. Der Plan war „schau­en wir wie weit es uns freut“ Grein liegt dabei opti­mal für eine Mit­tags­pau­se. Und wenn wir dann schon Mal beim Schör­gi sind,…

    [mehr]

  • Tag 1: Wien – Melk

    Tag 1: Wien – Melk

    Die­ses Wochen­en­de geht es Mal wie­der nach Linz zu Gudrun’s Eltern. Heu­te erst­mal gemüt­lich nach Melk gefah­ren. Dazwi­schen gab es auch noch eine klei­ne Videokonferenz. Zum Abend­essen dann (wie meis­tens in Melk) im Rat­haus­kel­ler – im Moment lässt es sich da im Gast­gar­ten rich­tig gut aushalten.

    [mehr]