Schlagwort: Railjet

  • Tag 3: Linz – Salzburg

    Tag 3: Linz – Salzburg

    Wer auch immer geneh­migt hat, dass am Sonn­tag vor 8 in der Früh in Linz mit dem Hub­schrau­ber geflo­gen wird um an einer Bau­stel­le ganz oben Gerüst­tei­le anzu­brin­gen, die­se Per­son hat ver­mut­lich nicht gewusst, dass das ganz, ganz schlech­tes Kar­ma bringt. Halb Linz, das sind rund 100.000 Men­schen, hat heu­te an einem Sonn­tag nicht aus­schla­fen…

    [mehr]

  • Tag 1: (Wien -) Villach

    Tag 1: (Wien -) Villach

    Heu­te kein Text.

    [mehr]

  • Tag 1: Nürnberg

    Tag 1: Nürnberg

    „Na, des geht ned“, wird uns gleich nach der Ankunft schon ein Wunsch abge­schla­gen, „aber da habts eh ned viel vers­amt“, heisst es dann zum Trost. Wir ler­nen: Min­dest­ab­nah­me­men­ge für Brat­würs­tel ist drei Stück und das gilt auch für die fleisch­lo­se Ver­si­on. Ob sie denn wenigs­tens gut wären? „Es gibt a paar, denen schmeck­ns, aber…

    [mehr]

  • Wien – Brno

    Wien – Brno

    Der heu­ti­ge Tag hat schön begon­nen, so schön, dass ich gleich mei­ne Arm­lin­ge und mein Unter­zieh-Shirt zu Hau­se ver­ges­sen habe, weil ist ja son­nig und warm, wer braucht da Arm­lin­ge zusätz­li­che Klei­dung? Nun ja, wir brau­chen sie, denn hin­ter Mis­tel­bach zieht es wie­der zu, aber der Wind lässt nicht nach und so wird aus dem…

    [mehr]

  • Muse­ums­bahn Steyr­tal: Grün­burg – Steyr

    Muse­ums­bahn Steyr­tal: Grün­burg – Steyr

    Bei der Ein­fahrt in den Bahn­hof St. Valen­tin haben wir die S‑Bahn nach Steyr aus dem Bahn­hof aus­fah­ren sehen. Eigent­lich hät­ten wir ein paar Minu­ten Umstei­ge­zeit gehabt, aber die Tau­rus vor unse­rem Rail­Jet nach Wes­ten hat sich ein bis­serl bit­ten las­sen. Lan­ge hat es so aus­ge­se­hen als wür­den wir den Zug doch noch krie­gen, aber…

    [mehr]

  • Linz – Salzburg

    Linz – Salzburg

    Letz­ter Tag des Kurz­ur­laubs rund um Linz und wir über­le­gen, wie wir ihn wür­dig beschlies­sen. Mit dem Rad nach Amstet­ten oder Melk und dann mit dem REX nach Hau­se oder nach Salz­burg und dann Rail­jet? Der Rail­jet hat gewon­nen und es gab auch tat­säch­lich noch Fahr­rad­plät­ze für uns, von denen wir gleich 3 gekauft haben.…

    [mehr]

  • Tag 8: Chiog­gia – Venezia

    Tag 8: Chiog­gia – Venezia

    Die Geräusch­ku­lis­se des heu­ti­gen Tages: Kir­chen­glo­cken um 7, Roc­co Gra­natas “Mari­na, Mari­na, Mari­na” in der Blas­mu­sik­ver­si­on um 9, das ab Mit­tag das Krei­schen der Möwen vor dem Bahn­hof San­ta Lucia. Land­schaft­lich tut sich wie­der wenig. Wir sind die längs­te Zeit auf einer Chaus­see ent­lang der Lagu­ne und dann über Land unter­wegs, was bekannt­lich wenig spek­ta­ku­lär…

    [mehr]

  • Wien – Břeclav

    Wien – Břeclav

    Die Umge­bung von Wien hat fahr­rad­tou­ren­tech­nisch eini­ges zu bie­ten. Neben der bekann­ten Rou­te ent­lang der Donau ver­lau­fen noch zwei wei­te­re von den trans­eu­ro­päi­schen Euro­Ve­los durch Wien bzw. knapp dar­an vor­bei: der Euro­Ve­lo 9 in Nord-Süd-Rich­tung und der Iron-Curtain-Trail EV 13. Letz­te­rer ist in etwa dort ange­legt, wo bis 1989 eine Gren­ze durch Euro­pa gezo­gen war,…

    [mehr]

  • Tag 3,5: Hegy­es­ha­lom – Bruck an der Leitha

    Tag 3,5: Hegy­es­ha­lom – Bruck an der Leitha

    Eigent­lich sind wir davon aus­ge­gan­gen, mit dem Zug nach Wien zu fah­ren und den Abend gemüt­lich aus­klin­gen zu las­sen. Aber dann hat unse­re Lok in Hegy­e­sa­lom den Geist auf­ge­ge­ben. Da die Ersatz Loko­mo­ti­ve erst aus Wien kom­men muss­te, haben wir uns kur­zer­hand ent­schie­den noch ein Stück zu fah­ren statt auf die Lok zu warten. Letzt­end­lich…

    [mehr]

  • Tag 3: Graz – Mürzzuschlag

    Tag 3: Graz – Mürzzuschlag

    Der Tag hat mit einem guten Früh­stück im Hotel Dani­el begon­nen. Dabei haben wir län­ger mit dem Direk­tor geplau­dert (weil wir ihn kennen). Danach sind wir gemüt­lich Rich­tung Wien die Mur ent­lang gera­delt. Der Wind war gnä­dig, aber es war wie­der heiß. Dem­entspre­chend viel Was­ser haben wir auch verbraucht.  Nach etwas über 100km sind wir…

    [mehr]

  • Tag 24: Mün­chen – Wien

    Tag 24: Mün­chen – Wien

    Heu­te geht’s mit dem Zug zurück nach Hau­se. Dafür haben wir noch eine klei­ne Run­de durch die Innen­stadt gemacht um uns ein Früh­stück zu suchen. Das Motel One hat wegen Cori­na näm­lich nur 18 Plät­ze für Früh­stück und alle akzep­ta­blen Zeit­fens­ter waren schon ausgebucht. Jetzt sit­zen wir im Zug.

    [mehr]