Tag 4: Graz (-Wien)

Neue Freunde mit Winterfell

So ein hal­ber Tag Urlaub vor dem Heim­fah­ren ist irgend­wie komisch. Man hat ohne­hin noch fast den gan­zen Tag, aber trotz­dem das Gefühl, dass es schon vor­bei ist und außer­dem zahlt sich nichts mehr so rich­tig aus. In Wahr­heit geht sich eine wei­te­re Bestei­gung des Schloss­ber­ges aus (das Knie macht von Tag zu Tag weni­ger Mucken) und mit der Dead­line 15:26 im Nacken ist auch die Aus­stel­lung im Muse­um für Geschich­te noch zu schaf­fen. Hät­ten wir mehr Zeit gehabt, das The­ma „Kino in der Stei­er­mark“ hät­te noch ein Stünd­chen oder zwei mehr fül­len kön­nen, von den zahl­rei­chen Film­aus­schnit­ten muss­ten wir lei­der aus Zeit­grün­den etli­che auslassen. 

Heu­te ist die Kino­sze­ne auch in der Stei­er­mark sehr aus­ge­dünnt und nur noch in den Städ­ten zu fin­den. Wie sehr sich das in den letz­ten Jahr­zehn­ten ver­än­dert hat, zeigt eine Kar­te in der Aus­stel­lung. Frü­her gab es vom Wan­der­ki­no über das Dorf­wirts­haus bis zum Licht­spiel­thea­ter mit eige­nem Orches­ter, von Stumm­film bis Wochen­schau, von Block­bus­ter bis zum Autoren­film, Hei­mat­film der 50er bis Under­ground Movie der 70er und 80er eine gros­se Viel­falt in der Kino- und Film­welt des Lan­des. Die Aus­stel­lung zeigt einen chro­no­lo­gi­schen Abriss der Geschich­te mit Pro­gram­men, Pla­ka­ten, Pro­jek­to­ren, Unmen­gen an Fotos und erklä­ren­den Tex­ten und natür­lich den schon erwähn­ten Aus­schnit­ten von der ers­ten Vor­füh­rung mit dem Chi­n­ama­to­gra­phen (sic!) bis zur Ver­la­ge­rung des Film­ge­nus­ses (Video­the­ken) aber auch der Pro­duk­ti­on (Super 8) in den pri­va­ten Bereich. Wer bis 8.1.2023 zufäl­lig in Graz ist und sich für Film inter­es­siert: hingehen!

Die Fotos

Leave a Reply